Allgemeines

„Historischer Salzzug 2018“ von Immenstadt über Oberstaufen nach Simmerberg

Erstmals wird die historische Etappe auf zwei Tage aufgeteilt und aufgrund zweier Gemeindejubiläen mit einem Rödlerfest in Oberstaufen sowie einem Salzfest in Simmerberg gefeiert.

Am Samstag und Sonntag, den 30. Juni bzw. 01. Juli 2018 ist es wieder soweit. Der „Historische Salzzug 2018“ startet in Immenstadt im Allgäu um seine „beschwerliche Fahrt“ über Thalkirchdorf, Oberstaufen und den „Hahnschenkel“ nach Simmerberg zur dortigen Salzfaktorei anzutreten.

Mit dabei sind 14 schwer beladene historische Fuhrwerke und Kutschen mit wertvoller Fracht, wie Salz-, Bier- und Weinfässer, Stoffballen sowie anderen wichtigen Handelsgütern der damaligen Zeit. Wie früher wird der Zug begleitet durch eine Reitereskorte mit Königsegg‘schen Soldaten, adligen Mitreisenden und Marketendern – insgesamt über 30 Reiter. Damit übertrifft der diesjährige Historische Salzzug sogar seinen Vorgänger aus dem Jahr 2013.

Nach dem Start auf dem Viehmarktplatz in Immenstadt im Allgäu geht es durch die Altstadt und entlang des Alpsees nach Thalkirchdorf. Hier wird der Historische Salzzug feierlich mit Musik und einem kleinen kulinarischen Angebot begrüßt. Der dortige Etappenhalt ist in das Jubiläumsjahr 1150 Jahre Oberstaufen eingebunden. Nach etwa zwei bis drei Stunden Rast macht sich der Tross dann auf den weiteren Weg in Richtung Strumpfar-Areal in Oberstaufen. Hier wird der Salzzug um etwa 17.30 Uhr erwartet und dem Empfang folgt am Abend das Rödler-Fest auf dem Strumpfar-Areal mit Musik und Bewirtung.

Am Sonntag, den 01. Juli, geht es um 10 Uhr in Oberstaufen wieder weiter in Richtung Genhofen und Simmerberg. Zum Abschied spielt die Musikkapelle Oberstaufen und lädt im Anschluss gleich noch zu einem Standkonzert auf dem Strumpfar-Areal ein.

Der Historische Salzzug wird dann, wie historisch belegt, in der St. Stephanskapelle in Genhofen für den Aufstieg auf den „Hohen Steig“, den heutigen „Hahnschenkel“, gesegnet – zu historischen Zeiten aufgrund der Steigung und des Gefälles ein gefährlicher Abschnitt.

Gegen 13 Uhr wird der Historische Salzzug in Simmerberg erwartet und stellt sich zum Einzug auf den Dorfplatz auf. Direkt im Anschluss, gegen etwa 14 Uhr, wird auf dem Dorfplatz in einem kurzen Schauspiel das in der kaiserlichen „Rodordnung“ festgelegte Ritual der Übergabe der wertvollen Salzfracht an den Salzfaktor nachgespielt. Der langen Tradition des Salzhandels und des Salztransports verdankte Simmerberg übrigens auch die Markterhebung im Jahre 1804 durch Kaiser Franz II.

Schon ab 11 Uhr findet der Besucher in Simmerberg ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Unterhaltung und Kulinarik für Jung und Alt vor. Die Musikkapellen Ellhofen und Simmerberg bieten den anwesenden Gästen ein buntes musikalisches Unterhaltungs-programm. Zudem wird der „Historische Salzzug 2018“ beim Einmarsch nach Simmerberg vom Fanfahrenzug des TSZ Lindenberg sowie der Musikkapelle Stiefenhofen musikalisch begleitet.

Bei Interesse kann der „Historischen Salzzug“ als Mitfahrer auf einem der mitgeführten Stellwagen live erlebt werden. Eine Tagesetappe, entweder von Immenstadt nach Oberstaufen oder von Oberstaufen nach Simmerberg, kostet 28 €, bei der Buchung beider Etappen beträgt der Gesamtpreis 50 €. Die Anmeldung zum Mitfahren erfolgt über die Tourist-Information Weiler-Simmerberg.

Für weitere Auskünfte steht die Tourist-Information des Marktes Weiler-Simmerberg unter Tel.: 08387 / 391-50 sowie unter E-Mail: info@weiler-tourismus.de zur Verfügung.