Funktion der Salzfaktoreien

Die Salzstraßen wurden in feste Abschnitte unterteilt, welche jeweils einer Tagesetappe entsprachen. Die Salzfaktoreien waren die Endpunkte dieser Etappen, an welchen der große Warenumschlag stattfand. Das ganze Salz musste unter Kontrolle ab- und umgeladen werden, die Handwerker kümmerten sich um die Tiere, welche in Stallungen gebracht wurden, und das Geschirr. Die Menschen konnten sich in den Tafernen erholen und amüsieren.

Die entsprechenden Vorschriften für die Faktoreien wurden in einem strengen Regelwerk niedergeschrieben, der sogenannten "Rodordnung". Sie beinhaltete neben den personellen Belangen, die Pflege der Tiere und den Schutz der Fracht sowie das Arbeitsentgelt und die Abgaben.

Vergleichbar sind die Zahlen der Verkehrsfrequenz einer Salzfaktorei mit einer orientalischen Karawanserei.